14.04.2016

Gesundheit und mehr bei HOMANN

(Dissen, 14. April 2016) Fortführung eines bewährten Konzepts: Unter dem Titel „Gesundheit und mehr" fanden am gestrigen Mittwoch die mittlerweile vierten HOMANN Gesundheitstage in der Dissener Firmenzentrale statt. In Zusammenarbeit mit zwei Fachärzten und sechs weiteren Partnern aus der Region erhielten die Mitarbeiter ein umfassendes Angebot rund um die Themen Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz.

„Ursprünglich als einmaliges Angebot geplant, sind die HOMANN Mitarbeiter-Gesundheitstage mittlerweile ein etabliertes Programm hier am Standort Dissen. Auch im dritten Jahr der Durchführung war die Resonanz durchweg positiv. Uns als Arbeitgeber kommt es darauf an, dass ein ganzheitlicher Ansatz hinter diesem Mitarbeiterprogramm steht, der sich nicht nur auf das Arbeitsumfeld beschränkt, sondern generell auf die Mitarbeitergesundheit einzahlt. Aus diesem Grund haben wir das Angebot weiterentwickelt und deutlich ausgebaut.", so Norbert Weichele, CEO der HOMANN Feinkost GmbH, zum Auftakt der gestrigen Gesundheitstage.

Neben medizinischen Vorsorgeangeboten wie einem Hautkrebsscreening oder einer Cholesterinmessung war beispielsweise auch ein Ergonomie-Parcours Teil des Programms. Neu in diesem Jahr waren unter anderem Zumba- und Pilates-Einheiten, durchgeführt vom Therapiezentrum Dissen, sowie ein Urinscreening und die mobile Rückendiagnostik der Berufsgenossenschaft, die eine individuelle Analyse der Rückenbeanspruchung im Arbeitsalltag anbot. Im Zuge eines effizienten und arbeitnehmerorientierten Programmablaufs gilt die Teilnahme an den HOMANN Gesundheitstagen als Arbeitszeit, die den Mitarbeitern vollumfänglich gutgeschrieben wird.

Die HOMANN Feinkost GmbH ist mit rund 3.000 Mitarbeitern Marktführer im Bereich Feinkostsalate sowie führender Hersteller von Fischfeinkost, Dressings und Saucen. Seit 2014 bilden die HOMANN Gesundheitstage in Dissen eine feste Größe im Bereich Mitarbeiterprogramme. Sie stehen auch für die Attraktivität des Arbeitgebers mit seinen insgesamt sieben Standorten und bieten den aktuell über 80 Auszubildenden beste Rahmenbedingungen für ihre berufliche Weiterentwicklung.