Häufig gestellte Fragen

All­ge­mei­ne Fragen

 

Was ist das SAP Business Network?

Das SAP Business Network ist eine digitale E-Commerce-Plattform, auf der Dokumente wie Bestellungen, Kataloge, Ausschreibungen und Angebote zwischen Einkäufern und Lieferanten ausgetauscht werden.

 

Welche Infrastruktur benötige ich, um das SAP Business Network zu nutzen?

Eine reguläre Internetverbindung und ein Webbrowser sind die einzigen Voraussetzungen.

 

Welche Browserversionen sind für SAP Business Cloud-Lösungen zertifiziert?

Gehen Sie zu https://supplier.ariba.com und klicken Sie unten rechts auf der Seite auf „Unterstützte Browser und Plugins“, um auf eine Liste der derzeit unterstützten Browser zuzugreifen.

 

Wie sicher ist das SAP Business Network? Sind meine Daten geschützt?

Das SAP Business Network verwendet Secure Hypertext Transfer Protocol (HTTPS) für die gesamte Kommunikation zwischen den Procurement-Applikationen, Lieferanten und dem SAP Business Network. Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr Konto kompromittiert wurde, wenden Sie sich bitte über das Help Center an den SAP Business Customer Support.

 

Wie wende ich mich an das Help Center?

Eine Anleitung finden Sie hier.

 

Ist das SAP Business Network GDPR-konform?

Informationen hierzu finden Sie im Trust Center.

 

Ist das SAP Business Network kostenpflichtig oder kostenlos?

Es gibt zwei Arten von SAP Business-Konten. Das Standardkonto ist kostenlos. Hierbei handelt es sich um ein Konto, das nicht interaktiv ist und worüber Sie über einen Link, den Sie als per E-Mail erhalten, Dokumente empfangen und erstellen. Das Standardkonto ist für Lieferanten mit geringem Transaktionsvolumen oder für Lieferanten, die neu im SAP Business Network sind, konzipiert. Das Enterprise-Konto dagegen ist ein vollständig aktiviertes SAP-Business-Konto und unterliegt Gebühren, die sich nach dem Transaktions- und Dokumentenvolumen richten. Eine vollständige Liste der Funktionen und Preise finden Sie hier.

 

Was ist, wenn ich nicht teilnehmen möchte?

Ihr Einkäufer setzt sich für den Erfolg dieser Initiative ein und arbeitet hart daran, den Übergang für Lieferanten so reibungslos wie möglich zu gestalten. Lieferanten, die zur Teilnahme aufgefordert werden, gelten als strategisch für das laufende Geschäft und es wird daher erwartet, dass sie diese Prozessänderung als Voraussetzung für die Fortsetzung der Beziehung einhalten.

 

Fehlermeldung: “Ein unerwarteter Fehler ist aufgetreten. Wenn Sie Hilfe benötigen, wenden Sie sich an den Ariba-Kundensupport, und geben Sie folgende Fehlerreferenznummer an: ANERR - 10000000000000000012345678”

Der unerwartete Fehler kann in folgenden Fällen auftreten:

- Mehrere Browserfenster mit Ariba-Seiten sind geöffnet.
- Es sind mehrere Benutzer beim selben Konto angemeldet.
- Bei der vorausgegangenen Sitzung wurde die Abmeldung nicht ordentlich abgeschlossen, und eine neue Sitzung wird geöffnet.
- Ein abgelaufener Link (beispielsweise aus einer E-Mail zum Zurücksetzen des Kennworts) wird zum Anmelden verwendet.
So beheben Sie das Problem:

- Löschen Sie die Cookies und Chronik Ihres Internetbrowsers.
- Schließen Sie alle Browserfenster.
- Öffnen Sie ein neues Browserfenster, und versuchen Sie es über https://supplier.ariba.com/.

 

Re­gis­trie­rung

 

Wie verbinde ich mich mit meinen Kunden im SAP Business Network?

Typischerweise lädt die Unternehmensgruppe Theo Müller (UTM) Ihr Unternehmen ein, dem Ariba-Netzwerk beizutreten. Sie erhalten
eine E-Mail-Einladung mit einem Link zum Starten des Registrierungsprozesses. Ariba benachrichtigt Sie per E-Mail, wenn
das Konto aktiv und für Transaktionen bereit ist. Sie können sich jederzeit mit Ihren Zugangsdaten über https://supplier.ariba.com anmelden.
Bitte beachten Sie: Der oben beschriebene Schritt findet in der Regel statt, bevor eine Bestellung durch uns erstellt wurde. Wenn Sie jedoch vor Ihrer ersten Bestellung keine Einladung von uns erhalten haben, klicken Sie in der E-Mail der Bestellung auf die Schaltfläche „Bestellung verarbeiten“. Wählen Sie auf der Zielseite „Registrieren“ aus, um ein kostenloses Standardkonto zu erstellen, oder wählen Sie „Anmelden“ aus, um das Dokument Ihrem bestehenden Ariba Network-Konto hinzuzufügen.

 

Wenn ich ein Upgrade auf ein Enterprise-Konto durchführe, kann ich später zum Standardkonto wechseln?

Wenn Sie alle offenen Gebühren bezahlt haben, können Sie Ihr Konto mit Hilfe des Kundensupports herabstufen. Dies wird im Einzelfall beurteilt. Anweisungen zum Upgrade finden Sie in der Videodemonstration.

 

Können wir dasselbe Konto für zwei verschiedene Gesellschaften verwenden?

Jede juristische Einheit muss über eine eigene SAP Business ANID verfügen. Sie können auch mehrere Konten in einer Kontohierarchie verwalten. Administratoren: Für jedes Konto können Sie nur einen Kontoadministrator haben, aber der Kontoadministrator kann mehreren Benutzern Zugriff gewähren. Alle Benutzer Ihres Unternehmens haben ihren eigenen Benutzernamen und ihr eigenes Passwort, um auf das Konto zuzugreifen. Lesen Sie hier mehr.

 

Ist es möglich, weitere Benutzer hinzuzufügen oder soll ich weitere Konten erstellen?

Sie können bis zu 250 verschiedene Benutzer für jede Art von SAP-Business-Netzwerkkonto erstellen, über das Sie verfügen. Suchen Sie im SAP Business Network Help Center nach „Benutzererstellung“, um weitere Anweisungen zu erhalten, oder sehen Sie sich die Videodemo zur Benutzererstellung an.

 

Wir haben 20 Konten (versehentlich) erstellt. Wie kann man alles auf ein Konto reduzieren?

Sie müssen zunächst intern prüfen, welche Konten aktiv sind und verwendet werden. Das Konto kann nur vom Kontoadministrator erloschen werden. Für weitere Unterstützung wenden Sie sich über das Help Center an den Kundensupport.

 

Fehlermeldung: "Wir haben festgestellt, dass von Ihrem Unternehmen möglicherweise bereits ein Ariba-Network-Konto registriert wurde. Prüfen Sie dies, bevor Sie ein neues Konto erstellen."

Wenn Sie ein neues Konto registrieren, prüft SAP Business Network automatisch auf bestehende Konten, die unter Ihrem Unternehmensnamen, Ihrer E-Mail-Domäne, Ihrer DUNS-Nummer usw. registriert wurden. Wenn bestehende Konten gefunden werden, wird eine Warnmeldung angezeigt, und Sie werden gebeten, die gefundenen Konten zuerst zu prüfen, damit Sie nicht unnötigerweise ein doppeltes Konto erstellen.

So prüfen Sie auf Konten, die Sie oder eine Person in Ihrem Unternehmen möglicherweise bereits registriert haben:

1. Klicken Sie auf Konten überprüfen.
2. Überprüfen Sie die bestehenden Konten. Sie können die Details jedes Kontos anzeigen, indem Sie auf ... > Profil anzeigen klicken.
3. Wenn Sie ein bestehendes Konto finden, das Sie verwenden möchten, klicken Sie auf An Administrator wenden, um eine Nachricht an den Kontoadministrator zu senden und Zugriff anzufordern.
4. Klicken Sie auf E-Mail senden.

Nachdem der Administrator Sie als Benutzer hinzugefügt hat, können Sie sich über die Einladung mit diesem Konto anmelden.

Falls jedoch keines der angezeigten Konten relevant ist, klicken Sie auf Kontoerstellung fortsetzen, um ein neues Konto zu erstellen. Sobald das Konto erstellt wurde und Sie sich angemeldet haben, werden Sie mit dem Einkäufer verknüpft, und alle Dokumente, die er Ihnen gesendet hat, sind über die Registerkarte Workbench in Ihrem Konto verfügbar.

 

Fehlermeldung: "Benutzer ist bereits vorhanden. Geben Sie einen anderen Benutzernamen ein."

Sie erhalten diese Meldung, weil der eingegebene Benutzername bereits mit einem Lieferantenkonto für Ariba Network, Ariba Discovery oder Ariba Sourcing verknüpft ist. Sie können immer noch ein neues Benutzerkonto registrieren, aber der neue Benutzername muss eindeutig sein, damit er die Systemvoraussetzungen von Ariba erfüllt.

In SAP Ariba müssen alle Benutzernamen wie eine E-Mail-Adresse formatiert sein, sie müssen jedoch keine gültige E-Mail-Adresse darstellen. Wenn z. B. Ihr Benutzername „beispiel@ariba.com“ nicht akzeptiert wurde, versuchen Sie es mit „beispiel1@ariba.com“.

Wenn Sie auf ein Konto zugreifen möchten, das bereits vorhanden ist, rufen Sie https://supplier.ariba.com auf, und klicken Sie auf Passwort vergessen.

 

Wo ist meine E-Mail zum Zurücksetzen des Passworts?

Nachdem Sie Ihre Anforderung zur Passwortzurücksetzung eingereicht haben, sendet SAP Ariba Anweisungen an die mit Ihrem Konto verknüpfte E-Mail-Adresse. Wenn Sie keine E-Mail zum Zurücksetzen des Kennworts erhalten haben, prüfen Sie die folgenden Szenarios.

1)  Der eingegebene Benutzername hat das falsche Format oder ist nicht mit der E-Mail-Adresse verknüpft, die Sie überprüfen.

  • Beachten Sie, dass Ihr Benutzername das Format einer vollständigen E-Mail-Adresse hat, aber er kann mit jeder E-Mail-Adresse verknüpft werden, die Sie zuvor eingegeben haben.
  • Bei Ihrem Benutzernamen muss auch die Groß- und Kleinschreibung beachtet werden.
  • Um zu bestätigen, dass Sie den richtigen Benutzernamen und das richtige Format verwenden, kehren Sie zur SAP-Ariba-Anmeldeseite zurück, und klicken Sie auf den Link Benutzername vergessen.
    • Geben Sie die mit Ihrem Konto verknüpfte E-Mail-Adresse ein, und klicken Sie auf Einreichen.
    • Sie erhalten eine E-Mail, die das genaue Format des Benutzernamens auflistet, der mit der von Ihnen eingegebenen E-Mail verknüpft ist.

2) Sie haben den korrekten Benutzernamen eingegeben, aber trotzdem keine E-Mail-Benachrichtigung zum Zurücksetzen des Kennworts erhalten.

  • Dies kann auftreten, wenn die konfigurierte E-Mail-Adresse von dem Konto abweicht, das Sie überprüfen.
  • Ihre E-Mail-Adresse für Ihr Konto kann einen Tippfehler enthalten, wenn Ihr Kontoadministrator Sie als Benutzer erstellt hat.
  • Möglicherweise verfügen Sie über mehrere Konten für Ihr Unternehmen. Stellen Sie daher sicher, dass Sie versuchen, auf das richtige Konto zuzugreifen.
  • Ihre E-Mail-Konfiguration oder die Sicherheitseinstellungen des Unternehmens verhindern möglicherweise auch, dass Sie die E-Mail zum Zurücksetzen des Passworts erhalten. Um dies herauszufinden, prüfen Sie Ihren Junk-E-Mail-Ordner oder Ihre E-Mail-Filtereinstellungen, um sicherzustellen, dass automatisierte E-Mails von Ariba nicht von Ihrem E-Mail-Konto blockiert werden.
  • Möglicherweise müssen Sie auch die ursprüngliche E-Mail-Adresse von Ariba zu Ihrer Erlaubtliste hinzufügen. Wenn Sie Hilfe benötigen, bitten Sie Ihre IT-Abteilung, ordersender-prod@ansmtp.ariba.com zuzulassen.
  • Wenn Single-Sign-On (SSO) aktiviert ist, können wir die E-Mail zum Zurücksetzen des Passworts nicht senden, wir müssen SSO deaktivieren und das Kennwort für den Benutzer generieren und dann SSO aktivieren.

 

Kon­to­ein­stel­lun­gen

 

Wie kann ich die E-Mail-Adresse, den Benutzernamen oder den Namen auf meinem Konto ändern oder aktualisieren?

So aktualisieren Sie die E-Mail-Adresse, den Benutzernamen, die Kontaktinformationen, die bevorzugte Sprache oder die Zeitzone für Ihr Konto:

1. Klicken Sie rechts oben in der Anwendung auf Ihre Initialen.
2. Wählen Sie Mein Konto aus.
3. Aktualisieren Sie die Felder nach Ihrem Bedarf.
4. Klicken Sie auf Speichern.
Beim Aktualisieren Ihrer E-Mail-Adresse müssen Sie auf den Link in der Bestätigungs-E-Mail klicken, die an die neue E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Zusätzliche Informationen: Benutzernamen sind eindeutig und können nicht mehrmals verwendet werden. Außerdem müssen sie wie eine E-Mail formatiert sein, wobei es sich jedoch nicht um eine gültige Adresse handeln muss.  Wenn z.B. Ihr Benutzername test@ariba.com nicht akzeptiert wurde, versuchen Sie es mit test1@ariba.com. Sie sollten ggf. auch die Benachrichtigungseinstellungen für Ihr Konto prüfen, um sicherzustellen, dass die richtige E-Mail-Adresse verwendet wird. Weitere Informationen finden Sie im Help Center.

 

Wie erhalte ich Zugang zum Konto des ehemaligen Administrators?

Wenn der Kontoadministrator noch in Ihrem Unternehmen tätig ist, kann er das Administratorkonto einem anderen Benutzer neu zuordnen oder die Benutzerinformationen in eine andere Person ändern.

Wenn der Kontoadministrator nicht mehr in Ihrem Unternehmen angestellt ist, Sie jedoch auf die registrierte E-Mail-Adresse zugreifen können, gehen Sie wie folgt vor:

1. Klicken Sie auf Passwort vergessen auf der Lieferantenanmeldeseite, um ein neues Passwort anzufordern.
2. Nachdem Sie sich so angemeldet haben, können Sie sich die Kontoadministrationsrolle übertragen oder das Administratorkonto neu zuordnen.

Wenn der Kontoadministrator nicht mehr in Ihrem Unternehmen tätig ist, und es keinen Zugriff auf die vorhandene E-Mail-Adresse gibt, wenden Sie sich über das Support Center an den SAP-Ariba-Kundensupport, um den Administrator ändern zu lassen. Sie müssen die ANID-Nummer des Kontos, den aufgelisteten Administratornamen sowie die E-Mail-Adresse angeben.
Zusätzliche Informationen: Anforderungen zur Neuzuordnung des Kontos gehen an ein spezielles Team innerhalb des SAP-Ariba-Kundensupports, das die Informationen verifiziert und das Konto ggf. mit anderen Benutzern bearbeitet. Sie werden anschließend mit weiteren Anweisungen kontaktiert.

 

Kann mein Konto mehr als einen Administrator haben?

Nur ein Benutzer kann als Administrator Ihres Kontos festgelegt werden. Untergeordneten Benutzern können alle Berechtigungen erteilt werden, damit sie Zugriff auf alle Funktionen des Kontos mit Ausnahme der Benutzerseite haben. Nur der Kontoadministrator kann Benutzer und Rollen verwalten.

Zusätzliche Informationen: Wenn Sie der aktuelle Administrator sind, können Sie einem anderen Benutzer des Unternehmenskontos die Administratorrolle erneut zuweisen. Wenn Sie Administrator werden müssen, bitten Sie Ihren Kontoadministrator, die Rolle neu zuzuweisen.

 

Wie übertrage ich die Administratorenrolle? 

Wenn Sie Ihr Unternehmen verlassen oder eine neue Position antreten, müssen Sie die Inhaberschaft des SAP Business Network-Kontos übertragen, indem Sie einen neuen Administrator auswählen. Dadurch wird sichergestellt, dass Ihr Unternehmen keine Unterbrechungen beim Zugriff auf das Konto oder bei Transaktionen mit Ihren Kunden erleidet. Ausführliche Anweisungen finden Sie im entsprechenden Artikel im Help Center.

 

Wie kann ich die Ariba-Anwendungen in einer anderen Sprache anzeigen?

Die Sprache, die Sie in Ihrem SAP-Ariba-Konto sehen, beruht auf den Spracheinstellungen in Ihrem Internetbrowser.


Bei Verwendung des Internet Explorers:

1. Klicken Sie auf Extras > Internetoptionen > Sprachen.
2. Klicken Sie im Fenster Spracheinstellung auf Hinzufügen, um die gewünschte Sprache hinzuzufügen.
3. Wählen Sie die hinzuzufügende Sprache aus, und klicken Sie auf OK.
4. Diese Sprache müssen Sie oben in der Liste positionieren.
5. Klicken Sie auf OK, und klicken Sie im Fenster Internetoptionen erneut auf OK.


Bei Verwendung von Mozilla Firefox:

1. Klicken Sie auf Einstellungen > Optionen > Inhalt > Sprachen > Wählen.
2. Wählen Sie die gewünschte Sprache aus, und klicken Sie auf Hinzufügen.
3. Diese Sprache müssen Sie oben in der Liste positionieren.
4. Klicken Sie auf OK, und klicken Sie im Fenster Optionen erneut auf OK.
 

Bei Verwendung von Google Chrome:

1. Klicken Sie in der oberen rechten Ecke auf das Optionsmenü, und wählen Sie Einstellungen.
2. Klicken Sie auf Erweiterte Einstellungen anzeigen.
3. Klicken Sie im Abschnitt Sprachen auf Sprach- und Eingabeeinstellungen.
4. Klicken Sie auf Hinzufügen.
5. Wählen Sie die gewünschte Sprache aus, und klicken Sie auf OK.
6. Ziehen Sie diese Sprache nach oben in die Liste, und klicken Sie auf Fertig.
7. Schließen Sie die Optionen-Registerkarte.

Schließen Sie anschließend den Browser, und öffnen Sie ihn wieder, damit die Änderungen wirksam werden. Wird die von Ihnen ausgewählte Sprache von SAP Ariba nicht unterstützt, wechselt sie standardmäßig zu Englisch.

Bitten Sie ggf. Ihr internes IT-Team um Unterstützung beim Ändern der Spracheinstellungen Ihres Browsers.

Zusätzliche Informationen: Durch Ihre Browsersprachen wird die für E-Mail-Benachrichtigungen festgelegte Sprache nicht geändert.

 

Wie aktualisiere ich meine Voreinstellungen für E-Mail-Benachrichtigungen?

Nur ein Kontoadministrator hat die Berechtigung, Bestellweiterleitungseinstellungen, Benachrichtigungseinstellungen und Benutzerrollen für sich selbst und alle Unterbenutzer mit einem SAP-Ariba-Konto zu bearbeiten.

So ändern Sie den Erhalt von Benachrichtigungen und bearbeiten die zugehörige(n) E-Mail-Adresse(n):

1. Klicken Sie rechts oben in der Anwendung auf Ihre Initialen > Einstellungen, und wählen Sie Benachrichtigungen aus.
2. Klicken Sie je nach gewünschter Benachrichtigungsart auf eine oder alle Registerkarten.
- Sie können die E-Mail-Adresse(n) für die einzelnen Benachrichtigungsarten aktualisieren, indem Sie die Adresse(n) in der Spalte An folgende E-Mail-Adressen (geben Sie mindestens eine Adresse an) ändern. Geben Sie bis zu drei E-Mail-Adressen pro Benachrichtigungsart durch Kommas getrennt ein.
- Sie können eine bestimmte Benachrichtigung entfernen, indem Sie das Kontrollkästchen neben der jeweiligen Benachrichtigung deaktivieren.
3. Klicken Sie auf Speichern, wenn Sie fertig sind.

Weitere Informationen: Die oben genannten Anweisungen beziehen sich lediglich auf die Einstellungen für Benachrichtigungs-E-Mails. Sie können Ihre Einstellungen auch steuern, indem Sie die Einstellungen der "Electronic Order Routing” konfigurieren.

 

Be­stel­lun­gen

 

Wie viele E-Mail-Adressen in meinem Unternehmen können Bestellungen von meinem Lieferantenkonto erhalten?

Sie können bis zu 5 E-Mail-Adressen für Ihre Bestellbenachrichtigungen konfigurieren. In der Regel können Sie Ihre Bestellbenachrichtigungen je nach Kundenbeziehung weiter anpassen (klicken Sie hier für eine Anleitung). Wir empfehlen Ihnen, einen allgemeinen Posteingang oder die E-Mail-Adresse des Administrators für Benachrichtigungen hinzuzufügen. Sie können die E-Mail-Adresse jederzeit ändern. Wenn Sie sich bei Ihrem Konto anmelden, gehen Sie zu Einstellungen ˃ Elektronische Bestellweiterleitung und aktualisieren Sie dann die E-Mail-Adresse (siehe auch hier).

 

Wie kann ich eine Bestellung meines Kunden in meinem SAP-Business-Konto finden?

Sie finden Ihre Bestellungen in Ihrem Arbeitsbereich im SAP Business Network.

 

Wie erstelle ich eine Bestellbestätigung? Wie bestätige ich eine Bestellung?

Eine Anleitung finden Sie hier

 

Wie lange bleiben die Dokumente im SAP Business Network-System, bevor sie automatisch gelöscht werden?

Sie können die Dokumente in Ihrem Dashboard mit einem Datum bis zum Jahr anzeigen. Sie können in Ihrem Konto jedoch manuell nach älteren Dokumenten suchen. Dies gilt nicht für das Standardkonto, bei dem Dokumente nur 12 Monate lang gespeichert werden. Wenn Sie in Ihrem Standardkonto nach einem älteren Dokument suchen, wenden Sie sich bitte an den zuständigen Einkäufer, um es Ihnen zur Verfügung zu stellen.