Müller International

Auch über Deutschlands Grenzen hinaus erfreut sich die Müller-Produktpalette seit langem wachsender Beliebtheit.

Tel Aviv, Prag, Bukarest

Auch über Deutschlands Grenzen hinaus erfreut sich die Müller-Produktpalette seit langem wachsender Beliebtheit. So war die 1987 beginnende Testphase für Müller-Frischprodukte in Großbritannien so erfolgreich, dass 1992 im mittelenglischen Market Drayton eine eigene Produktionsstätte entstand.

Ebenfalls seit Anfang der neunziger Jahre exportiert die Unternehmensgruppe Produkte des Müller-Kernsortiments wie z.B. Joghurt mit der Ecke, Milchreis, Müllermilch nach Mittel- und Osteuropa. Seit 1995 ist Müller mit einer Vertriebsniederlassung in Verona präsent.

2007 machte die Marke Müller zum ersten Mal den Sprung ins außereuropäische Ausland: Die Lizenzvergabe an die Central Bottling Company (CBC) in Tel Aviv machte den Markteintritt in Israel zu Beginn des Jahres 2008 möglich. Beinahe zeitgleich erfolgte – ebenfalls in Kooperation mit der CBC - nicht nur der Markteintritt in Rumänien, es wurde zudem in Prag ein eigener Marketing- & Vertriebsstandort etabliert, von wo aus die Märkte in Tschechien, der Slowakei und Polen (Markteintritt 2009) bearbeitet werden.

Müller International im Überblick (chronologisch):

1987: Markteintritt Großbritannien
1992: Eigenes Werk in Großbritannien
1992: Export Ungarn
1993: Export Slowenien, Tschechien und Slowakei
1995: Etablierung eines eigenen Marketing- und Vertriebsstandortes in Verona
2001: Export Russland (Schwerpunkt Moskau)
2002: Export Kroatien
2005: Export Bosnien-Herzegowina
2008: Etablierung eines eigenen Marketing- & Vertriebsstandorts in Prag
2008: Markteintritt in Israel nach Lizenzvergabe der Marke Müller an die Central Bottling Company (CBC) in Tel Aviv
2008: Markenlaunch in Rumänien nach Abschluss eines Joint-Venture-Vertrags mit der CBC
2009: Markteintritt in Polen