Hygiene – oberstes Gebot bei der Lebensmittelproduktion

Hygiene – oberstes Gebot bei der Lebensmittelproduktion

Unsere Produkte müssen nicht nur eine sehr gute Qualität haben und gut schmecken, sie müssen auch sicher sein. Ein unverzichtbarer Baustein ist dabei das Thema Hygiene im Betrieb.

Hygiene – oberstes Gebot bei der Lebensmittelproduktion

Unsere Produkte müssen nicht nur eine sehr gute Qualität haben und gut schmecken, sie müssen auch sicher sein. Ein unverzichtbarer Baustein ist dabei das Thema Hygiene im Betrieb. In unseren Werken gibt es unterschiedliche Hygiene-Niveaus, je nach hergestelltem Produkt. Befindet sich der zu verarbeitende Rohstoff durchgängig innerhalb eines geschlossenen Systems, wie etwa die H-Milch, sind andere Maßnahmen erforderlich als im Produktionsbereich von Ingredients für Säuglingsnahrung wie die Infant Lactose, der in mehrere Zonen eingeteilt ist. In die „rote Zone“, den sensibelsten Bereich, hat nur noch eine Handvoll besonders geschulte Spezialisten Zutritt.  

Das allgemeine Hygiene-Niveau ist allerdings durchgängig sehr hoch: Alle Mitarbeiter, auch die der Verwaltung, die sich im Produktionsbereich aufhalten, werden regelmäßig in Schulungen für das Thema Hygiene sensibilisiert. Besucher der Produktion erhalten vorab neben einer Sicherheits- auch eine Hygieneeinweisung und entsprechende Kleidung. Ohne Haar- und gegebenenfalls Bartnetz, einen Überziehmantel und Überziehschuhe gibt es keinen Zutritt. Ringe, Piercings und Armbanduhren sind tabu. In den Produktionsbereich gelangt man durch eine so genannte Hygieneschleuse. Nacheinander werden die Hände automatisch gewaschen, dann desinfiziert. Währenddessen reinigt eine Bürste von unten die Schuhe. 

Wie das Bild zeigt, muss sich natürlich jeder daran halten, hier ein Film-Team von Galileo in voller Montur mit roten Besucher-Haarnetzen in der Produktion von HOMANN.

Fatte l’amore con il sapore: 25 Jahre Müller Italia
Fatte l’amore con il sapore: 25 Jahre Müller Italia

Vor 25 Jahren wurde Müller Italia gegründet und revolutionierte den italienischen Joghurtmarkt. Die Idee dahinter: einen Joghurt anzubieten, der so gut schmeckt wie italienische Eiscreme.

Weiterlesen

Tag der Milch
Tag der Milch

Milchprodukte sind aus unserer Ernährung kaum wegzudenken. Deshalb wird am 1. Juni auf der ganzen Welt der Tag der Milch gefeiert - und die Unternehmensgruppe Theo Müller feiert mit.

Weiterlesen

Internationaler Wissenstransfer
Internationaler Wissenstransfer

Seit dem Jahr 2008 vertreibt die israelische CBC-Group Müller-Produkte in Lizenz, hergestellt von der dort ansässigen Molkerei Tara.

Weiterlesen